Moosheim und Neustift 2020 - Das war so gar nicht geplant

Im Juni 2020 waren wir 10 Tage in Moosheim und anschließend in Neustift im Stubaital, was eigentlich alles so gar nicht geplant war....

Ich beschreibe es mal etwas genauer in der Hoffnung, dass es bald wieder verschwindet und nur die Erinnerung bleibt: 2020 kam das Corona-Virus. Europa wurde ab spätestens Mitte März von Corona beherrscht. Es kam zu Ausgangssperren, Kontaktsperren, Grenzschließungen, weltweiten Reisewarnungen, Schliessung von Geschäften, Büros wurden schlagartig ins Homeoffice verlegt, Schulen und Kindergärten wurden geschlossen und viele Menschen wurden krank oder starben. Leider kein Science Fiction - sondern das Jahr 2020. Wahnsinn!

Aber nun wieder zu den schönen Dinge, nämlich unserem Urlaub smile. Durch Corona konnte weder unser jährlicher Urlaub in Andalusien noch der an der Dune du Pyla stattfinden. Ab Mitte Juni machten die Grenzen nach Österreich wieder und am 19. Juni starteten wir in die Steiermark ins Schloss Thannegg - Moosheim. Hier verbrachten wir drei Tage bei leider sehr bescheidenem Wetter - es regnete eigentlich fast nur. Aber wir hatten einen netten Abend mit Fliegerkollegen im Schloss, besuchten Eva, Ralphy und die Kids und gingen mit Heli Pizzaessen. Alles super schöne Erlebnisse nachdem man zu Beginn von Corona ja weder Essen gehen konnte noch sich in der Öffentlich treffen durfte. Außerdem wanderte Sabine auf den Freienstein, oder zumindest bis kurz vor den Gipfel (den sie noch nicht sehen konnte). Dann kehrte Sabine wetterbedingt um und hätte sich nachher in den Popo beißen können, also klar wurde, dass sie nur 50m vor dem Gipfel war cry. Am nächsten Tag ging es fix zum Michaelerberghaus hoch, wo Strecke und Ziel klar wenigstens bekannt und sichtbar waren.

Montag reisten wir dann weiter nach Neustift im Stubaital ins Hotel Alpeiner. Das Hotel war noch angenehm wenig ausgelastet, da es nach Corona erst drei Tage wieder geöffnet hatte. In Tirol war das Wetter den Rest der Woche zwar labil, aber doch überwiegend warm und sonnig. Bis auf einen komplett verregneten Tag war immer Flugwetter angesagt und so kamen wir 5 Monaten und 20 Tagen Abstinenz endlich wieder mit den Gleitschirmen in die Luft smile. Die Nachmittage verbrachten wir überwiegend am Pool oder in der Sauna. Sabine erwanderte zwischendurch noch den Besinnungsweg und bei strömendem Regen von Neustift auf die Elferhütte, was über 1000 Höhenmeter waren cool. Außerdem haben wir auch zufällig Leonore in Neustift getroffen und verbrachten einige schöne Abend mit ihr.  Wenigstens am letzten Abend konnten wir noch Markus im Hotel treffen, der in unserer Urlaubswoche selbst im Urlaub war.

Es war eine schöne Zeit in Österreich smile. Einfach sehr normal, da es in Österreich nur noch in sehr wenigen Bereichen Maskenpflicht gibt und Corona somit sehr schnell im eigenen Kopf etwas weiter nach hinten wanderte. Man achtet auf Abstände und wäscht sich die Hände und ansonsten wist (fast) alles ganz normal - und es funktionierte.

 

 
 
Powered by Phoca Gallery
Zum Seitenanfang