Teneriffa 2020 - etwas ganz Besonders

Ende Oktober 2020 waren wir auf Teneriffa smile - in einem „normalen“ Jahr eigentlich nichts Besonderes, aber im Jahr 2020 mit Coronapandemie schon etwas ganz Besonderes smile.

Gebucht hatten wir schon vor der Pandemie, dann gab es das ganze Jahr viele Hochs und Tiefs im Infektionsgeschehen. Irgendwann rückte unser Reisetermin tatsächlich in greifbare Nähe. Das Hotel hatte geöffnet, die gebuchten Flüge verschoben sich zwar täglich immer einen Tag vor oder zurück und wechselten die Abflughäfen, aber irgendeine Möglichkeit gab es immer, und unsere Entscheidung fiel: Wir fliegen cool!!!

Wir konnten es selbst kaum glauben, dass wir uns plötzlich in einem riesigen und fast menschenleeren Hotel auf Teneriffa befanden.
Ab diesem Zeitpunkt war eigentlich, von der Maskenpflicht abgesehen, die  momentan in ganz Spanien auch im Freien besteht (ausgenommen in der wirklichen Natur), alles relativ normal - nur viel leerer und ruhiger.

José brachte uns täglich zu einem Vormittags-/Mittagsflug auf den Tacho oder den Ifonche, und den Rest des Tages chillten wir am Pool. Von den wenigen Flügen in der einen Woche waren tatsächlich ein oder zwei sehr sehr schöne Flüge dabei: Claus und ich gondeln mal zeitgleich auf über 1000 m Höhe am Taucho rum und erreichen noch mit riesiger Höhe den Strand - ein wirklich toller Flug smile.
Abends besuchten wir immer ein schönes Restaurant und genossen Sushi, Paella oder sonstige Leckereien.

Rückblickend gesehen, war die eine Woche zwar leider zu kurz, da das wirkliche Entspannen erst zwei Tage vor der Heimreise einsetzte, aber wir sind sehr dankbar, dass wir überhaupt nach Teneriffa kommen durften smile.

 
 
Powered by Phoca Gallery
Zum Seitenanfang